Rádio7

Trans World Radio - CZ

P.O.Box 96, 656 96 Brno |twr@twr.cz | www.twr.cz | +420 515 535 487
Bank account information

TWR-CZ
 
wma_smallwma128|64|32 |  mp3logomp3 128|32 aacplusaac+128|32 oggogg 128|24
youtube facebook flag_cz flag_en flag_ge flag_ru flag_fr
N0wlNDA4WCU1Q2haOSU4MCU3RnRZSSU3RUZUbSUyQyU3RnRDWUdR
 
PDF Tisk Email

Wer sind wir

CZ_S_Vsichni_2010

TWR-CZ ist ein unabhängiger Nationalpartner des größten Rundfunknetzes in der Welt, des TWR – International. TWR-CZ nimmt am gemeinsamen Programm teil, das in Ausbreitung des Glaubens liegt, des Glaubens an den einzigen Gott, den Schöpfer, und seinen Sohn Jesus Christus, der als Ablösegeld für unsere Sünde geopfert wurde.
Die tschechische Redaktion hat ihre Arbeitsstelle in Brünn und trägt die Verantwortung für die Vorbereitung der Rundfunkprogramme in der tschechischen Sprache und für die Realisierung der Sendung.
TWR-CZ ist bei der Regierung der Tschechischen Republik als ein Bürgerverein registriert.
In seiner Tätigkeit hält TWR-CZ die Bibel in Ehren, aber respektiert dabei die Fassung der Grunddokumente des TWR Internationalnetzes (das Glaubensbekenntnis TWR-International und Internationale Regeln des Programmschaffens, deren Bestandteil noch Ethische Prinzipien der internationalen Föderation von Journalisten bilden, die den Respekt zu Wahrheit, Frieden, Seriosität und Ehrlichkeit betonen).
Bei dem Programmschaffen zieht TWR-CZ die Vielfalt der Tätigkeit von einzelnen Denominationen und den Vertrag von Lausanne in Betracht.
Die tschechische Redaktion ist legislativ und ökonomisch ein selbstständiges Subjekt ohne jegliche Verbindungen zu anderen Institutionen( außer der freiwilligen Kooperation) und ohne jegliche Verbindungen zu den staatlichen oder anderen öffentlichen Dotationen.
TWR-CZ sendet keine Werbung und ist eine nichtkommerzielle Gesellschaft.

Geschichte von TWR-CZ

Seit der Okkupation von Tschechoslowakei im August 1968 wurden die tschechischen Sendungen in Monte Carlo vorbereitet, in unserer Heimat hat dabei eine ganze Reihe von geheimen Mitarbeitern geholfen. CZ_H_Vozehovi_za_mladaSeit dem Jahre 1970 wurde die tschechische Sendung im Exil von Otokar Vožeh geleitet. Es hat sich eine lebhafte Korrespondenz mit den Zuhörern entwickelt, aber diese wurde von der tschechoslowakischen Geheimpolizei verfolgt, und viele von diesen Briefen wurden konfisziert. Viele Leute haben auf Grund dieser Sendung Jesus Christus kennengelernt. Tausende Menschen in allen Denominationen haben sich die Sendung angehört.
jiri_dedecius_nahravaNach dem Sturz des Kommunismus wurde der Eiserne Vorhang geöffnet und bald danach wurde eine selbstständige tschechische Zweigstelle in Brünn (10.9. 1990) gegründet. Damit haben sich neue Tätigkeitsmöglichkeiten der Rundfunkmission geöffnet. Diese neue Zweigstelle hat begonnen, die Redaktions- und Finanzverantwortung in eigenem Land Schritt für Schritt zu übernehmen.
Nach der 4. Umsiedlung der Brünner Redaktion wurde endlich ein eigenes Gebäude gebaut, wo TWR-CZ bis heute arbeitet. Die Sendung wurde von den ursprünglichen 15 Minuten täglich auf etwa 13 bis 14 Stunden täglich in tschechischer Sprache erweitert. Einen Bestandteil der Redaktionstätigkeit bildet auch ein Musikstudio, das zur Aufnahme von christlichen Musikgruppen dient. Es wurden insgesamt etwa 70 Musikalben CZ_S_novy_dumaufgenommen und damit wurde die tschechische christliche Szene um weitere Musikstücke bereichert.

Die ganztägige Sendung in Zusammenarbeit mit der slowakischen Redaktion ist jetzt das letzte große Rundfunkprojekt. Man wartet auf weitere Aufforderungen…

Organisationsstruktur

Das höchste Organ vom Radio TWR- CZ ist der Aufsichtsrat, der Kontrollkompetenz hat. Weiter genehmigt der Aufsichtsrat den ökonomischen Jahresabschluss, den Tätigkeitsbericht und ernennt den Direktoren von TWR- CZ und seinen Vertreter. Die Mitglieder des Aufsichtsrates werden aus den Reihen der mitarbeitenden evangelikalen Kirchen gewählt. Das Realisationsteam wird von der Missionsleitung geführt, mit dem Direktor des TWR-CZ an der Spitze. Die Missionsleitung ist mehrgliedrig (5) und ihre Aufgabe ist, die Berufung und Ziele von Radio TWR-CZ zu realisieren. Das Realisationsteam besteht aus drei Bestandteilen: Redaktion, technische Abteilung und Sonstiges.

Org_str_Rada

 

Kontakte


Trans World Radio - CZ
P.O.Box 96
656 96
Brno

Telefon: +420 515 535 487 

e-mail: twr@twr.cz

find_us_on_facebook

http://www.facebook.com/radio7cz

youtube_bannerhttp://www.youtube.com/twrcz

 

Broadcast

Radio 7 – Radiostation im gemeinsamen Eigentum der tschechischen und slowakischen Redaktion TWR. Sie überträgt nonstop, das Verhältnis der Sprachbeteiligung 1:1, das Wort-Musik-Verhältnis 1:1, mit dem Nachdruck auf die Wortbotschaft, die Hauptprogramme des Tages werden live übertragen (Kontaktprogramme mit der Reaktionsmöglichkeit von den Zuhörern). Die Missionsausrichtung mit dem Nachdruck auf das Evangelium – direkte sowie undirekte Mission (die Erziehung der Gläubigen und die Aufmunterung zur Mission).

Short Wave – 4x 15 Minuten pro Woche

Medium Wave – 7x pro Woche 30 Minuten

FM Radio Proglas – 6x pro Woche 15 Minuten + 60 Minuten live jeden Samstag

FM Český rozhlas – 60 Minuten (live) jeden Samstag

 

Programme

 

Fortepiano

Das Leben greift manchmal in die weiβen und andersmal in die schwarzen Tasten. Manchmal spielt es sehr schnell, schmissig und bis zum Springen, andersmal langsam und gemach. Was die Intensität betrifft, wechseln sich im Leben piano und auch forte ab. In Fortepiano wollen wir über das Leben in kurzen Weilen nachdenken und in die Tiefe gehen. Man bereitet interessante Lebensgeschichten und Interviews zu den Themen vor, die nicht einfach sind.

Zu den Wurzeln

Diejenigen, die mit der Oberflächlichkeit nicht zufrieden sind, laden wir zu einem Weg in die Tiefe ein, bis zu den Wurzeln. Biblische Auslegung mit einer Tiefenanalyse und mit der Bemühung, an das Wesen des Problems zu gehen.

Berührungen

Die Sendung erfasst die biblischen Gedanken von dem Amerikaner Charles Stanley. Gottes Wort berührt das Menschenleben.
…usw. Komplette Programmproduktion findet man hier.

 

Finanzen

penize_a_penezenkaBis zum Jahre 1990 wurden alle für die Vorbereitung der Sendung in der tschechischen Sprache erforderlichen Kosten aus den Auslandsquellen gedeckt. Seit dem Jahre 1990 hat sich TWR-CZ von der Auslandsunterstützung Schritt für Schritt getrennt, aber volle Selbstständigkeit hat erst im Jahre 2005 gefolgt. Es war im Jahre, wo TWR-CZ ein Projekt von Radio 7 realisiert hat und wo sich die Notwendigkeit der Finanzdeckung um 40 % erhöht hat. ( die Kosten für die vermietete Zeit auf den Sendern MW und SW haben nie unter die tschechische Finanzdeckung gehört).
Das Arbeitsprinzip von TWR-CZ in diesem Bereich war immer der Nachdruck auf Gottes Segen, die Freiwilligkeit der Spender, die Ablehnung der bezahlten Werbung in der Sendung und Ablehnung der Geldspenden, die mit persönlichen Anforderungen auf die Tätigkeit des TWR-CZ verbunden sind. Man bevorzugt die Unabhängigkeit vor Finanzdotationen.
TWR-CZ hat sich im Jahre 2009 trotz des eigenen Finanzdefizits ( das die gerechte Finanzbewertung der Arbeiter und die schnellere Entwicklung beschränkte ) entschieden, 2 Redakteurinnen von TWR Afrika zu unterstützen. Dieses Zielgebiet ist für den christlichen Glauben geschlossen und die gennannten Redakteurinnen arbeiten geheim in einem anderen Land. TWR-CZ hat sich verpflichtet, dass es der internationalen Gemeinschaft hilft, finanzielle Mittel zur Deckung der Lohnkosten für diese zwei Redakteurinnen zu versorgen. Diese Mittel werden von den freiwilligen tschechischen Spendern gewonnen. Das gelingt im Jahr 2010 Gott sein Dank gut.
Jähriger Finanzbedarf: 240 000 Euro
Jährige Einkommen: 180 000 Euro (das beschränkt den Betrieb)

 

Was tun wir

  • Vorbereitung von Rundfunkprogrammen und Sendung

  • Anschlussdienste für die Zuhörer

  • Bildungstätigkeit

  • Aufnahmen der Musikgruppen

  • Verlagsaktivität

  • Mitarbeit und Unterstützung der internationalen Tätigkeit TWR
 

Statistik

Die Anzahl der Typen von Rundfunkprogrammen wöchentlich: 50
Die Anzahl der Zuhörer: Tausende, auf  FM Zehntausende Einzelne
Das Verfolgen von www.twr.cz: durchschnittlich 1400 Menschen täglich
Die Anzahl der heruntergeladenen Rundfunkprogramme aus Internet: 30 000 monatlich
Die Anzahl der Spender: etwa 1200
Die Anzahl der Arbeiter/Mitarbeiter/Autoren: 12/20/80

 

graf_mini


Die Zuhörer schreiben

 

Ihre Sendung habe ich zum ersten Mal im April 2009 gehört. Ich war damals Langzeitkranker. Seit der Zeit höre ich das Radio 7 jeden Tag. Heutzutage arbeite ich schon, aber wenn ich hören kann, dann genieße ich die tschechische Sendung vom Radio 7, weil Ihre Sendung wirklich ausgezeichnet ist. Ich hoffe, dass ihr meine Meinung als mein Dankeschön für Eure Arbeit annehmt. Eure Arbeit bereitet meiner wunden Seele Befriedigung und gibt mir die Hoffnung und Kraft, in der Zeit, die voll von geistlichen Kämpfen und Anschlägen ist, in Ruhe auszudauern.

Es ist schon 30 Jahre her, wo ich zum ersten Mal die christlichen Lieder im Radio TWR Monte Carlo gehört habe… Seit der Zeit bin ich eine regelmäßige Zuhörerin.  Im Radio TWR habe ich zum ersten Mal das Evangelium von dem Bruder Otokar Vožeh gehört. Mein Leben hat sich damit sehr verändert. Obwohl ich zuvor Mitgliederin einer Kirche war, wurde ich in der Gemeinde allein.. Lange Zeit habe ich die Frage gelöst, was ich damit tun soll. Ich habe gewusst, dass es nicht richtig ist, die Gemeinde zu verlassen. Aber ich konnte nicht mehr mit folgenden Meinungen zustimmen: „ Die Bibel ist kein Gotteswort, weil drin nur Sagen, Gegensätzlichkeiten usw. stehen. – Die Sicherheit der Erlösung, das ist nur Hochmut, weil niemand weiß, wie es mit ihm ausgeht“, „ Der Begriff HÖLLE ist nur eine Lüge und ein Märchen für die Kinder, „ usw. Ich habe mich nach vielen Jahren entschieden, aus der Gemeinde auszutreten. Ich weiß nicht, wie das alles ausgegangen wäre, wenn ich die Bibel nicht gelesen und TWR nicht gehört hätte (wenn es möglich war, alle Relationen). Ich bin jetzt nicht allein, ich habe viele Brüder und Schwestern, die wie ich Folgendes bekennen: die Bibel ist Gotteswort – ich habe die Sicherheit der Erlösung – die Erlösung ist Gottes Gnade, sie kommt nicht auf unsere Taten an – ich bin Gottes Kind – Herr Jesus Christus wird mir nie seine Hilfe entziehen, lässt mich nie im Stich. – ich glaube, dass Jesus Christus Gott ist, Gottes Sohn, der auf unsere Erde gekommen ist, um uns vor dem ewigen Untergang zu retten (vor der Hölle) – Herr Jesus Christus ist auferweckt worden und ist zur Rechten Gottes. Als Wiedergeborene bin ich vom Tode zum Leben hindurchgedrungen. Hiermit habe ich meinen Weg zum Glauben beschrieben und auf diese Weise will ich auch danken, dass ich die Möglichkeit habe, eure Sendung zu hören. Diese herrlichen Weilen verbringe ich ruhig zu Hause bei meinem Radio.

 

Zukunftsbild

 

Möglichst viele Zuhörer vom Evangelium betreffen – das Advertising, die Bemühung um Lizenzen auf FM usw.

CZ_S_Vsichni_2010
 
Přečteno:: 109896
Pridat.eu Facebook! Twitter! Google! CZIN.eu
 
© 2017 Trans World Radio